Persönlich. Engagiert. Regional.

Schwerpunkte

hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte ist in Insolvenzverfahren, aber auch in Unternehmenskrisen tätig. Zusätzlich übernimmt Andreas Röpke mit seinem Team auch Zwangsverwaltungsverfahren.

Insolvenzverwaltung / Sachwaltung / Krisenbegleitung

Eine Krise und in letzter Konsequenz auch eine Insolvenz kommen nicht überraschend, sondern zeichnen sich bereits im Vorfeld ab. Hier scheut der Unternehmer allerdings häufig den Weg in die Beratung oder das Verfahren. Diese Scheu zu überwinden und gemeinsam verantwortlich die Zukunft zu gestalten ist uns nicht nur wichtig – es führt in der Regel auch zu besseren Ergebnissen. Vertrauen ist dazu unerlässlich. Vertrauen, dass wir uns durch unseren persönlichen Einsatz erarbeiten. 

Gerade in der Krise und der Insolvenz sind der persönliche Anspruch an die eigene Arbeit und die persönliche Erreichbarkeit für den Erfolg unabdingbar. Natürlich werden wir hier durch unsere über 50 Mitarbeiter in allen Bereichen unterstützt, insbesondere in insolvenzspezifischen Rechtsthemen, Gesellschafts-, Vertrags- und Arbeitsrecht, Controlling, Finanz- und Personalbuchhaltung, Mitarbeiterbetreuung, Tabellenführung und Immobilienverwaltung. So bearbeiten wir von der Verbraucherinsolvenz bis hin zur Großinsolvenz alle Verfahren persönlich, engagiert und regional. Schon aus Eigeninteresse liegt hier ein Schwerpunkt auf dem Erhalt der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit kriselnder oder insolventer Unternehmen. Betriebsfortführungen und Sanierungen sind das Salz in der Suppe unseres Handelns und werden auch weiterhin unsere erfolgreiche Arbeit bestätigen.

Zwangsverwaltung

Unser Zwangsverwaltungsteam um Andreas Röpke ist in der hiesigen Region fest verwachsen und am Markt entsprechend präsent. Wir haben seit 2002 etwa 1900 Zwangsverwaltungsverfahren geführt, von größeren Wohnkomplexen mit mehr als 800 Einheiten über Einfamilienhäuser, WE-Einheiten, laufende Gewerbeobjekte, landwirtschaftliche Flächen und Ruinen bis hin zu einzelnen Stellplätzen.

Arbeitsrecht

hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte hat einen Beratungsschwerpunkt in beinahe allen Facetten des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Unternehmen wie Arbeitnehmer kommen aus den Branchen:

  • Automotive
  • Banken und Versicherungen
  • Chemie
  • Consulting
  • Energieversorger
  • Gesundheitswesen
  • Handel und Konsumgüter
  • Hotels, Gastronomie
  • Industrie
  • Öffentl. Dienst
  • Medien
  • Pharma
  • Telekommunikation, IT
  • Logistik, Verkehr, Infrastruktur
  • Sport
  • Nahrung, Genussmittel
  • Immobilien

Thematische Schwerpunkte sind insbesondere:

Arbeitsverträge

Dreh- und Angelpunkt des Arbeitsrechts ist der individuelle Arbeitsvertrag. Hierdurch werden maßgeblich die gegenseitigen Pflichten, aber auch Rechte der Arbeitsvertragsparteien bestimmt. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte berät Unternehmen und Arbeitnehmer bei der Erstellung und Überprüfung von Arbeitsverträgen, um so die bestmögliche Wahrung ihrer wirtschaftlichen Interessen zu gewährleisten.

Aufhebungs-/Abwicklungsverträge

hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte hat eine weitreichende Expertise in der Begleitung von Trennungsprozessen. Vom Geringfügig Beschäftigten bis zum Vorstand der börsennotierten AG – die rechtssichere Gestaltung von Aufhebungs- oder Abwicklungsverträgen dient dem Schutz des Arbeitnehmers, Organs und Unternehmens.

Betriebliche Altersversorgung

Die Betriebliche Altersvorsorge ist ein existenziell wesentlicher, allerdings auch rechtlich komplizierter Teilaspekt des Arbeitsrechts. Wir unterstützen Sie bei der Einführung von Modellen zur Betrieblichen Altersversorgung, Verhandlungen mit dem zuständigen Betriebsrat und zu Spezialfragen der Anpassung von Versorgungssystemen im Sanierungsfall. Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht Tobias Frommhold ist Co-Autor des Kapitels „Betriebliche Altersversorgung vor und in der Insolvenz“ im Handbuch Arbeitsrecht in Restrukturierung und Insolvenz von Burkhard Göpfert und Schöne.

Betriebsübergang

Der Betriebsübergang gem. § 613a BGB – kaum ein Thema hat die Rechtsprechung in den vergangenen Jahren so bewegt. Wir beraten Sie im Vorfeld eines Unternehmenserwerbs über Chancen und Risiken, Strategien zur Vermeidung und klären Arbeitnehmer über ihre Rechte im Zusammenhang mit einem Betriebsübergang auf.

Betriebsverfassungsrecht

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat – was § 2 Abs. 1 BetrVG so kurz den Betriebsparteien aufgibt, ist in der betrieblichen Realität ein oft schwer einzuhaltender Grundsatz. Wir unterstützen Arbeitgeber und Betriebsräte dabei – bei der Verhandlung und Abschluss von Betriebsvereinbarungen, Interessenausgleich und Sozialplänen, Verfahren vor Einigungsstellen oder Tätigkeit als Sachverständiger, z.B. bei Betriebsänderungen gem. § 111 BetrVG. Daneben schulen wir Betriebsräte zu allen Fragen der betrieblichen Mitbestimmung im Rahmen von Inhouse-Seminaren.

Compliance

Compliance, also die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen, regulatorischer Standards und Erfüllung weiterer, wesentlicher und in der Regel vom Unternehmen selbst gesetzter ethischer Standards und Anforderungen, gewinnt in der heutigen Wirtschaftswelt zunehmend an Bedeutung. Wir beraten konzeptionell bei der Implementierung einer effektiven Compliance-Management-Struktur und beraten Unternehmen bei der Prophylaxe. 

Datenschutz

Gut gedacht ist nicht immer gut gemacht- der europäische und nationale Gesetzgeber haben eine Vielzahl von Gesetzen, Rahmenbedingungen und Verordnung geschaffen, die es dem Unternehmer beinahe unmöglich machen, sich gesetzeskonform zu verhalten. HR Rechtsanwälte hilft Ihnen, Ihre Verträge und Arbeitsabläufe gesetzeskonform zu gestalten und gibt Ihnen den bestmöglichen Schutz vor empfindlichen Sanktionen.

Due Diligence

Die sorgfältige Prüfung sämtlicher rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ist bei Unternehmenskäufen der elementare Faktor für die Kaufentscheidung und Kaufpreisfindung. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte vertritt Unternehmen und Insolvenzverwalter auf Käufer- wie auch Verkäuferseite durch eine Begleitung bei einer Due Diligence. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der insolvenz- und arbeitsrechtlichen Beratung; für darüberhinausgehende Fragestellungen können wir auf ein branchenübergreifendes Netz aus Experten zurückgreifen.

Einigungsstellen

hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte vertritt Unternehmer, Insolvenzverwalter und Betriebsräte/Personalvertretungen bei Einigungsstellenverfahren. Darüber hinaus steht Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht Tobias Frommhold als Vorsitzender und Beisitzer in kollektivrechtlichen Streitigkeiten zur Verfügung, von der außergerichtlichen Mediation bis zur Leitung von Einigungsstellen gem. § 76 BetrVG oder nach Tarifverträgen.

Geschäftsführer- /Vorstandsverträge

Das Dienstrecht der Organe unterliegt hohen Anforderungen und damit gesteigerten Ansprüchen an die vertragliche Gestaltung. Wir beraten Sie als Unternehmen oder (zukünftiges) Organ bei der Verhandlung und vertraglichen Gestaltung Ihres Anstellungs-/Dienstvertrages einschließlich aller relevanten Nebenvereinbarungen (KFZ-Überlassung, Wettbewerbsverbote, Pensionszusagen etc.).

Insolvenz

Die arbeitsrechtliche Begleitung von Insolvenzverfahren jedweder Größenordnung ist die Kernkompetenz von hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte. Von der natürlichen Person bis zur Großinsolvenz, von der Planung der Insolvenzgeldvorfinanzierung bis zur Konzeption und Durchführung von Massenentlassungen sind wir für Eigenverwaltungen und Insolvenzverwalter Ihr Ansprechpartner.
Zum Beratungsspektrum gehört auch die rechtliche Begleitung von Konzern-/Gesamt-/ Betriebsräten einschließlich der Wahrung der Interessen in Gläubigerausschuss und Gläubigerversammlung. Arbeitnehmern stehen wir als Ansprechpartner für die Beantwortung aller rechtlich relevanten Gebiete einer Insolvenz, von den Ansprüchen auf Insolvenzgeld bis Begleitung bei Trennungsprozessen zur Verfügung.

Kündigungsschutz

Ein bestehendes Arbeitsverhältnis ist existenziell. Deswegen ist der Streit über die Wirksamkeit einer Kündigung der Kernbereich des Arbeitsrechts. Die Erfahrungen aus mehreren Tausend Kündigungsschutzstreitigkeiten vor den Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht unserer Experten helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Interessen – egal, ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber sind.

Kurzarbeit

Kurzarbeit ist nicht nur seit Beginn der Corona-Epidemie notwendiges Element zur wirtschaftlichen Krisenbewältigung. Wir beraten Sie zu den rechtlichen Voraussetzungen, schließen Vereinbarungen mit dem Betriebsrat oder einzelnen Mitarbeitern, führen die Gespräche mit den Vertretern der Arbeitsagenturen und unterstützen Ihre Personalabteilung bei der Abrechnung.

M&A / Unternehmenskauf

Ein Unternehmenskauf ohne Arbeitnehmer ist die Ausnahme, kompetente arbeitsrechtliche Beratung daher im M&A-Prozess unabdingbar. Wir unterstützen Sie als Käufer oder Verkäufer bei der Due Dilligence, beraten bei den Verhandlungen zum APA/SPA und bieten Antworten auf alle Fragen rund um das Arbeitsrecht im Zusammenhang mit dem Unternehmenskauf.

Massenentlassungen

Ultima Ratio für den Erhalt oder (schlimmstenfalls) die Liquidation des Unternehmens ist die Durchführung einer Massenentlassung. Hierbei sind durch zunehmenden Einfluss europarechtlicher Vorschriften, u.a. der Massenentlassungs-RL, und der daraus resultierenden Verschärfung der Rechtsprechung beinahe unüberwindbare Anforderungen an Arbeitgeber und Insolvenzverwalter gestellt worden. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte berät Unternehmer und Insolvenzverwalter bei der Konzeption und Durchführung einer Massenentlassung. Durch die besondere Expertise bei der Durchführung von Massenentlassungen sind wir gleichzeitig auch der richtige Partner auf Arbeitnehmerseite: Kleinste Formfehler können existenzielle Auswirkungen auf den Erfolg im Kündigungsschutzprozess haben. Wir kennen die Fallstricke, von denen Sie profitieren können. 

Outsourcing

Wer sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren möchte, wird verstärkt externe Dienstleistungs- und Produktionsangebote nutzen. Hierzu bedarf es einer exakten Planung und ggf. Verhandlungen mit dem Betriebsrat, in denen z.B. geregelt werden kann, welche Betriebsteile betroffen sind und welche Arbeitnehmer den auszugliedernden Betriebsteilen zuzuordnen sind. Regelmäßig sind Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan zu führen und Rechtsfragen rund um das Thema Betriebsteilübergang und seine Folgen zu beantworten. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte unterstützt Sie hierbei, von der Konzeption über die Durchführung bis hin zur abschließenden Prozessvertretung.

Personalabteilung

Wir übernehmen für Unternehmen jeder Größenordnung die oder Teile der Aufgaben einer Personalabteilung -von der Anbahnung des Arbeitsverhältnisses durch eine diskriminierungsfreie Stellenanzeige bis Zeugnis.

Prozessführung

Wenn es anders nicht geht, geht`s vor Gericht. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte nehmen Ihre rechtlichen Interessen wahr und vertreten Sie vor den Arbeits- und Landesarbeitsgerichten sowie vor dem Bundesarbeitsgericht genauso wie vor den ordentlichen Gerichten.  

Restrukturierung / Sanierung

Wir verfügen über umfangreiche und umfassende Erfahrungen bei Um- und Restrukturierungen, insbesondere im Sanierungs- und Insolvenzumfeld. Für Unternehmen und Insolvenzverwalter bieten wir das gesamte arbeitsrechtliche Paket an, von der Konzeptentwicklung über Verhandlungen zu Interessenausgleich und (Tarif-)Sozialplan, Einigungsstellenverfahren, Sanierungstarifverträge, Fertigen von Massenentlassungsanzeigen, Betriebsratsanhörungen bis zur nachgelagerten Prozessvertretung. 

Schulungen / In-House-Seminare

Zum Beratungsspektrum gehört auch die Durchführung von Schulungen und Inhouse-Seminaren für Führungskräfte, Arbeitnehmer und Betriebsräte zu allen Fragen des Insolvenz- und Arbeitsrechts.

Sport(arbeits)recht

Für Profisport wie Breitensport gelten arbeitsrechtliche Besonderheiten, z.B. bei Befristungen. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte berät Vereine/Kapitalgesellschaften und Profi-Sportler, Trainer und Sportdirektoren bei Verhandlungen, rechtssicherer Vertragsgestaltung und Trennungsprozessen.

Tarifrecht

Auch, aber nicht nur in Krisensituationen bedarf es der Zusammenarbeit mit Gewerkschaften. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte vertritt Ihr Unternehmen bei der Verhandlung von Tarifverträgen mit allen Gewerkschaften, einschließlich Sanierungstarifverträgen, Standortsicherungstarifverträgen und allem, was sich auf der Ebene des Tarifrechts gestalten lässt.

Transfergesellschaften / Transfer-KuG

Größere Personalabbaumaßnahmen können zum Wohle der Arbeitgeber- wie auch der Arbeitnehmer durch Einschaltung von Transfer- oder Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften (BQG) begleitet werden. Die Erfahrung aus vielen Großverfahren hilft Ihnen als Arbeitgeber bei der Errichtung einer solchen Gesellschaft, von der Verhandlung des (Transfer-) Sozialplans über die vertragliche Gestaltung mit Transferträgern, Kommunikation mit der Agentur für Arbeit bis zur Begleitung in Gremien. Für Arbeitnehmer bieten wir kurzfristig die Beratung in oft zweitkritischen Entscheidungssituationen und bestmögliche Vertretung bei diesen Trennungsprozessen an.

Wettbewerbsverbote

Das vertragliche wie das nachvertragliche Wettbewerbsverbot haben entscheidenden Einfluss auf die Rechte und Pflichten der Arbeitsvertragsparteien. Daneben hat es durch mögliche Beschäftigungsverbote und Karenzentschädigungen immense wirtschaftliche Auswirkungen. hr Henneke | Röpke Rechtsanwälte berät Arbeitnehmer und Unternehmen bei der Vereinbarung, aber auch Durchsetzung der Rechte aus Wettbewerbsverbotsklauseln.